Vereinigte Domstifter öffnen Einrichtungen für Besucher

Der Naumburger Dom ist seit Mitte Mai wieder für Besucher geöffnet.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

1.) Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Dom-Ensemble ist verpflichtend und Voraussetzung für den Zugang.

2.) Unmittelbar nach dem Betreten ist jeder Gast verpflichtet, sich die Hände zu desinfizieren.

3.) Alle Besucherinnen und Besucher sind angehalten, möglichst bargeldlos zu bezahlen.

4). Die Besichtigung des Doms und der angrenzenden Räumlichkeiten erfolgt nach einem ausgewiesenen Rundgang.

5). Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Zwischen den Besucherinnen und Besuchern, dem Aufsichts- und Kassenpersonal muss ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden. Dies gilt für die gesamte Dauer des Aufenthalts im Dom und den angrenzenden Räumlichkeiten.

6.) Die für einige Räume ausgewiesenen Personenzahlbegrenzungen sind strikt einzuhalten.

7.) Niemand mit erkennbaren Symptomen einer SARS-CoV-2-Erkrankung oder jeglichen Erkältungssymptomen darf das Museum betreten.

8.) Besucherinnen und Besucher, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer infizierten Person hatten, ist das Betreten des Doms und seiner Ausstellungsräume nicht erlaubt.

9.) Die Vereinigten Domstifter legen großen Wert auf die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sowie des Personals. Sollte es trotz der umfangreichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu einer Ansteckung mit dem Virus COVID-19 kommen, übernehmen die Vereinigten Domstifter keine Haftung.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Erfassung der Besucherdaten

Die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz sind nach der 8. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen- Anhalt (Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV- 2-EindV) vom 15.09.2020 verpflichtet, bei gebuchten Führungen, Sonderführungen und Veranstaltungen die Besucher*innen des Naumburger Doms zu erfassen. Die Erfassung Ihrer Daten nach den Richtlinien der DSGVO dient dazu, die Infektionskette des SARS-CoV-2 zurückverfolgen und eindämmen zu können. Ihre Daten werden für acht Wochen aufbewahrt und dann gelöscht.

Grundsätze der Datenverarbeitung bei den Vereinigten Domstiftern zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz

Um unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar:

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?
Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrecht ist:
Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz
Domplatz 19 | 06618 Naumburg

Vertreten durch:
Stiftsdirektor Dr. Holger Kunde
Kontakt: Telefon: +49 (0) 3445 23 01 0 | Telefax: +49 (0) 3445 23 01 110 | E-Mail: info@vereinigtedomstifter.de

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?
Wenn wir Daten von Ihnen erhalten haben, dann werden wir diese grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeiten, für die wir sie erhalten oder erhoben haben. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO werden wir in dem Fall selbstverständlich beachten.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DSGVO. Hier kommen insbesondere folgende Möglichkeiten in Betracht:
• Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
• Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
• Datenverarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
• Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz sind nach der 8. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen- Anhalt (Achte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 8. SARS-CoV- 2-EindV) vom 15.09.2020 verpflichtet, bei gebuchten Führungen, Sonderführungen und Veranstaltungen die Besucher*innen des Naumburger Doms zu erfassen.

Wie lange werden die Daten gespeichert?
Um die Infektionsketten verfolgen zu können, werden Ihre Daten acht Wochen lang gespeichert.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?
Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn wir vom Gesundheitsamt des Burgenlandkreises dazu aufgefordert werden, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben.

Wo werden die Daten verarbeitet?
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Ihre Rechte als „Betroffene“
Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Zudem haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Insbesondere haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einer Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt. Wir setzen keine Verarbeitungen ein, die auf einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling i.S.d. Art. 22 DSGVO beruhen.

Unsere Datenschutzbeauftragte
Wir haben eine Datenschutzbeauftragte in unserem Unternehmen benannt. Sie erreichen diese unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:
Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz
Charlotte Tennler – Datenschutzbeauftragte
Domplatz 19 | 06618 Naumburg
Telefon: +49 (0) 3445 23 01 0 | Telefax: +49 (0) 3445 23 01 110 | E-Mail: info@vereinigtedomstifter.de

Beschwerderecht
Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Stand: 17.9.2020

Scroll-To-Top-Button
DE
EN DE
Skip to content