Anreise

Anreise mit dem PKW

A 9, Abfahrt Naumburg, dann weiter auf der B 180


A 4, Abfahrt Apolda, dann weiter auf der B 87


B 87 aus Richtung Leipzig/Weißenfels


B 88 aus Richtung Jena


B 180 aus den Richtungen Eisleben/Querfurt bzw. Altenburg/Zeitz

Ein wichtiger Hinweis für Ihre Anreise: Aktuell gibt es eine Vollsperrung der Bundesstraßen B 87 / B 180 Ortsdurchfahrt Naumburg ( Jakobsring / Wenzelsring ) in Richtung des Naumburger Doms. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Rosa Luxemburg Straße – Graf Stauffenberg Straße – Jägerstraße – Kreisverkehr Unterm Georgenberg – B 180 und Freyburger Straße – bis zum Parkplatz „Unter dem Dom“. Die Zufahrt zum Parkplatz ist trotz Straßensperrung frei.

Parkmöglichkeiten

Besucherparkplatz „Unter dem Dom“: kostenpflichtig für PKW |
Bus nur Ein- und Ausstieg | Freyburger Straße


Oberlandesgericht Sachsen-Anhalt: kostenpflichtig für PKW | Georgenstraße


Parkplatz Postring: kostenpflichtig für PKW


Parkhaus Citykaufhaus: kostenpflichtig für PKW | Neustraße


Altstadt-Parkplatz, Vogelwiese: kostenpflichtig für PKW und Wohnmobil | kostenfrei für Bus | Luisenstraße

Anreise mit dem Fahrrad

Die wohl eindrücklichste Anreise erleben Sie mit dem Fahrrad. Naumburg liegt an einer der schönsten Strecken für Radfahrer in Deutschland, dem Saaleradweg. Von der Saalequelle im Fichtelgebirge erstreckt er sich über 403 km bis zur Saalemündung bei Barby. Entlang der Wälder und Wiesen, Schlösser, Burgen, Klöster und Weinberge erleben Sie die romantischste Seite Mitteldeutschlands.

Anreise mit der Bahn

Sie erreichen Naumburg mit den Regionalbahnen aus den Richtungen Erfurt, Gera, Halle/S., Jena und Leipzig. In der Saale-Unstrut-Region fahren Sie bequem mit der Burgenlandbahn sowie mit Bussen und Straßenbahnen. Direkt vor dem Hauptbahnhof ist ein Taxistand vorhanden. Zu Fuß erreichen Sie den Naumburger Dom in ca. 15 bis 20 Minuten.

Ebenfalls zu empfehlen ist eine Fahrt zum Dom mit der historischen Naumburger Straßenbahn. Vom Hauptbahnhof kommend, können Sie den Ausstieg am Jägerplatz und den (kürzeren) Weg durch die Altstadtgassen zum Dom nehmen oder Sie fahren bis zum Curt-Becker-Platz, haben etwas Zeit zum Schlendern durch die Jakobstraße, über den Markt und die Herrenstraße und gelangen so weiter über den Steinweg zum Dom.

Der Naumburger Dom beteiligt sich am Bonusprogramm der Deutschen Bahn. Bei Vorlage einer tagesaktuellen Fahrkarte der DB und des MDV erhalten Sie 10 Prozent Ermäßigung auf den für Sie gültigen Eintrittstarif.

Der Naumburger Dom ist mit dem Siegel des Landes Sachsen-Anhalt „Mein Takt – Gut zu erreichen im Bahn-Bus-Landesnetz“ ausgezeichnet.