Ein Ausflug in die Welt der Uta - Willkommen im Naumburger Dom!

Der Naumburger Dom St. Peter und St. Paul zählt zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern aus der Zeit des europäischen Hochmittelalters und ist der Besuchermagnet an der „Straße der Romanik“. 

Mit dem Kreuzgang, dem Domgarten und den umliegenden Kuriengebäuden bildet er eines der herausragenden Architekturensembles in Mitteldeutschland. Weltbekannt ist der spätromanisch-frühgotische Dom vor allem wegen der Arbeiten des sogenannten Naumburger Meisters, der die Stifterfiguren des Westchores, darunter Uta von Naumburg, und den Westlettner mit den Passionsreliefs schuf.

Informieren Sie sich hier über unsere Öffnungs- und FührungszeitenPreise, Führungen durch den Naumburger Dom und Veranstaltungen sowie die touristischen Höhepunkte des Naumburger Doms

Lichtskulptur zu Ehren der Heiligen Elisabeth von Thüringen erhellt den Naumburger Dom vom 29.01. bis 13.05.2018

Zum zweiten Mal gastiert ein Kunstwerk des Münchner Fotografen Philipp Schönborn in der Krypta des Naumburger Doms. Mit seiner Lichtskulptur setzt er der Heiligen Elisabeth von Thüringen ein leuchtendes Denkmal und bietet den Dom-Besuchern im Rahmen des 25. Jubiläums der Straße der Romanik ein bedeutendes Glanzlicht mit einer besonderen Wirkung in der Dunkelheit der Krypta.

Mehr erfahren...

Flyer zum Wandertag

Im Sommer fällt die Entscheidung zum Welterbe

Überarbeiteter Antrag liegt der UNESCO in Paris vor NAUMBURG

Der Naumburger Dom gehört zu den kunsthistorisch bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerken. Er hat die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut nachdrücklich geprägt und bildet bis heute deren herausragenden Mittelpunkt. Der hohe Stellenwert der Architektur und der Bildwerke verschaffen ihm einen Platz unter den großen Kathedralen Europas. Das UNESCO-Welterbe-Komitee erkannte im Sommer 2017 den „außergewöhnlichen universellen Wert des Naumburger Doms“ an. Unter anderem wurde bestätigt, dass der Naumburger Dom ein „Meisterwerk menschlicher Schöpferkraft“ darstellt. Ende Januar hat der Förderverein Welterbe einen neuen, direkt auf den Naumburger Dom zugeschnittenen Antrag zur Einschreibung in die Welterbe-Liste erarbeitet. Er wurde bei der UNESCO in Paris eingereicht. Dieser Antrag wird dem UNESCO-Welterbe-Komitee zu dessen 42. Tagung vorgelegt. Die Tagung findet vom 24. Juni bis 4. Juli 2018 in Bahrain statt.

Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen auf den Seiten des Fördervereins Welterbe!

Unser Tipp zum Vormerken: 5. Welterbe-Wandertag am 22.04.2018
Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Click here for further information in english.

Saale-Unstrut Region on the way to World Heritage

Now you can visit the new website in english!! Further information to our landscape, which is on the way to become World Heritage, you can find here. Enjoy an factful film and  fantastic pictures of all places of interest. Please, click on the foto besides and you will be impressed by "Naumburg Cathedral and the High Medieval Cultural Landscape of the Rivers Saale and Unstrut”! Or follow this link to www.naumburg-cathedral.de

Sie ist geschalten - die englischsprachige Internetseite zum laufenden Welterbe-Antrag. Einfach auf das Bild klicken und sich informieren: wunderbare Fotos der Kulturlandschaft als auch ein Imagefilm erwarten Sie!

Auf der englischsprachigen Webseite zu finden sind die wesentlichsten Informationen zum UNESCO-Welterbe-Antragsgebiet sowie zu den einzelnen Bauwerken und Besonderheiten der Region.

„Diese neue Hompage soll weltweit diejenigen erreichen, die sich für Welterbe an Saale und Unstrut interessieren und Näheres zum Thema erfahren möchten“, erklärt der Landrat und Vorsitzende des Fördervereins Welterbe, Götz Ulrich.